zur Navigation . zum Inhalt . zur Suche
Diakoniet

Konzept unserer Tagespflege

Auszug aus unserem Pflege- und Betreuungskonzept

 

 

Die Tagespflege wurde am 27.10.1999 eröffnet. Dank der engen Kooperation mit den ansässigen ambulanten Pflegediensten des Diakonischen Werkes Havelland e.V. und der ev. Kirchengemeinde erfreute sich die Tagespflege einer guten Resonance. Die steigende Besucherzahl führte bald zur Auslastung der Einrichtung. Inzwischen kann die Einrichtung 15 BesucherInnen betreuen.

 

Die steigende Zahl der an Demenz erkrankten Besucher machte es erforderlich, sich diesen Gegebenheiten anzupassen. Die speziell entwickelten Programmangebote passen sich den individuellen Bedürfnissen und Fähigkeiten der Besucher an.

 

Die Tagespflege hält für die Betreuung der BesucherInnen einen großen Aufenthaltsraum mit angrenzendem Küchenbereich bereit. Dieser bietet die Möglichkeit der Einbindung in die jeweiligen Tagesabläufe. Bei Bedarf stehen Rückzugsmöglichkeiten zur Verfügung. Das Grundstück der Tagespflegeeinrichtung bietet insbesondere in der warmen Jahreszeit die Möglichkeit sich den frischen Wind um die Nase wedeln zu lassen.

 

In unserer Tagespflege werden ältere pflegebedürftige Menschen im Rahmen des ganzheitlichen Pflegeprozesses individuell und seinen Bedürfnissen entsprechend aktiviert, gepflegt und betreut.

 

Durch fachlich angeleitete Einbeziehung der TagespflegebesucherInnen in die Aktivitäten des täglichen Lebens, z. B. Zubereitung und Aufnahme einer Mahlzeit, werden Fähigkeiten und Fertigkeiten gefördert oder erhalten. Bei einer positiven und anregungsreichen Umgebung kann eine Stabilisierung und zeitlich eine Verbesserung der gesundheitlichen Befindlichkeit erreicht werden.

 

Weitere Informationen erhalten Sie bei einem Besuch während eines freundlichen Gespräches oder mit Hilfe unseres Pflege- und Betreuungskonzeptes, in welches Sie gern Einsicht nehmen dürfen.

 

Haben wir Ihr Interesse geweckt, dann erlauben Sie uns darauf aufmerksam zu machen, dass wir Ihnen oder Ihrem pflegebedürftigen Angehörigen die Möglichkeit an einen Schnuppertag anbieten. Für diesen Tag sind lediglich die Verpflegung und evtl. entstandene Fahrkosten selbst zu bezahlen. Die Betreuung an diesem Tag ist für Sie kostenlos. Gern dürfen sich auch Angehörige während dieser Zeit einen Überblick verschaffen.