Schulsozialarbeit

Jugendarbeit und Jugendhilfe an der Schule

Schulsozialarbeit verknüpft den schulischen Alltag mit Angeboten der offenen Jugendarbeit (z.B. Schülercafé), der schulbezogenen Jugendsozialarbeit (z.B. Hilfe bei der Beantragung von Unterstützungsleistungen) und Hilfe bei individuellen oder familiären Problemen.
Auch im Falle von Konflikten innerhalb von Gruppen oder zwischen solchen kann Schulsozialarbeit gemeinsam mit den Betroffenen Lösungen erarbeiten.

Die Diakonie Havelland ist derzeit Träger der Schulsozialarbeit an sieben Grundschulen, zwei Förderschulen und zwei weiterführenden Schulen. Unsere Schulsozialarbeiter*innen sind Ansprechpartner für alle im System Schule verorteten Menschen:

weiterführende Schulen:

Gesamtschule „Bruno H. Bürgel“, Rathenow: Joshua Oberschal, 01590 6477118
Oberschule Premnitz: Andreas König, 03386 2110273 oder 01590 6489862

Grundschulen:

„Inge Sielmann“ Grundschule, Milow, Kleine Grundschule Großwudicke; Gemeinde Milower Land: Janet Ziolkoswki 0157 58215133
„Kleine Grundschule Hohennauen“, „Lilienthal Grundschule“, Amt Rhinow: René Hegner, 0152 55737151
Grundschule „Am Weinberg“, Rathenow: Christian Brätsch, 0157 58215133

Grundschule „Geschwister Scholl“, Rathenow: n.n.

Grundschule „Friedrich-Ludwig-Jahn“, Rathenow: n.n.

Otto-Seeger-Grundschule Rathenow West: n.n.

Grundschule „Am Dachsberg“, Premnitz, Maria Altsohn, 03386  2138914

Förderschulen:
„J. H. Pestalozzi, Rathenow: Lutz Wagner, 03385  51 79 683
Förderschule „Spektrum“ Rathenow: Christiane Köhn, 01590  68 22 134